Firmenportrait

Die Marke Knorr gilt als Inbegriff für zukunftsweisende Nahrungsmittel-

Technologie. In Thayngen im Kanton Schaffhausen stellen wir jährlich rund 24000

Tonnen Qualitätsprodukte her, verpackt in Einheiten jeder Grössenordnung, vom

Beutel bis zum Big Bag. Fast die Hälfte der Produktion geht an

Schwestergesellschaften in Westeuropa und zunehmend auch nach Osteuropa. Aus

ein paar hundert Rohstoffen wählen wir für jedes Rezept sorgfältig die Besten und

packen die Pulver und Pasten in Beutel und zu Würfeln, um sie für ein bis zwei

Jahre haltbar zu machen.

 

So kommt bei Knorr zur rezeptorischen Leistung das

Know-how, jedes Rezept ökonomisch und ökologisch sinnvoll herzustellen und zu

verpacken. High-Tech-Verfahren garantieren die Lieferung in beliebiger Menge und

in konstanter Top-Qualität. Mengenmässig gehört die Zukunft bei Knorr den neuen,

schonenden Technologien: Den Instant-Produkten wie QuickSoup und Granulaten

für Bouillons und Saucen. Sie verkürzen ebenso wie die neuen Fertiggerichte und

Snacks die Kochzeit und erlauben eine noch reinere Bewahrung der natürlichen

Frische.

Unser Ausbildungsplatz

Als Elektrowerkstatt betreuen wir alle Produktionsanlagen im Werk. Im Rahmen seiner Ausbildung wird der Lehrling voll in den Betrieb der Werkstatt integriert. Je nach Lehrjahr unterstützt der Lehrling die Facharbeiter bei folgenden Arbeiten.

Bei ungeplant auftretenden Maschinenstillständen hilft der Lehrling bei der Fehlersuche und bei der späteren Störungsbehebung.

 

Da wir teilweise Applikationen benötigen, die auf dem freien Markt nicht verfügbar sind, werden diese bei uns im Haus entwickelt und gebaut. Der Lehrling hat somit die Möglichkeit, Schemas zu erstellen, beim Steuerungsbau mitzuhelfen, Funktionsprüfungen durchzuführen und die Inbetriebnahme zu begleiten.

Im Rahmen dieser Eigenbauten und bei Funktionsänderungen besteht für den Lehrling die Möglichkeit kleinere Programmierarbeiten mit Simatic S7 umzusetzen.

Als Begleitung zum Berufsschulunterricht macht der Lehrling bei uns jede Woche eine Aufgabe die Theorie und Praxis verbindet. In der Lehrwerkstatt besteht die Möglichkeit Versuche aufzubauen und mit modernen Messmethoden zu analysieren.


Folgende Themen werden unter anderem ermittelt:

  • Elektrische Maschinen prüfen, instand stellen und in Betrieb nehmen
  • Maschinen oder Anlagen verdrahten und in Betreib nehmen
  • Betriebseinrichtungen warten
  • Ausbildungssequenzen planen, durchführen und auswerten.

Adresse

Unilever Schweiz GmbH

Bahnhofstrasse 19

8240 Thayngen

Michael Weck

michael.weck@unilever.com

Tel. 0526456298

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.